wissen, was bewegt

Existential Hosting

Du, Ich - Wir sind entscheidend!

Auch in einer digitalen Arbeitswelt bleiben wir Menschen ENTSCHEIDEND. Wenn wir Menschen in ihrer Freiheit UND Verantwortung respektieren und in einen begegnenden Dialog gehen, können wir die Diversität in Gruppen oder Teams nutzen und komplexe Herausforderungen bewältigen.

Existential Hosting

ist ein Führungsstil, der den Respekt vor der „Freiheit und Verantwortung“ von Menschen im Arbeitskontext kultiviert. Diese Haltung erweitert die rein funktionale Sichtweise auf „Human Ressources“ und die Möglichkeiten der Führung von Menschen und Gruppen. Aus dieser Haltung heraus sprechen wir Menschen sowohl in ihrer Einzigartigkeit an und nutzen gleichzeitig das Potenzial der Diversität und Vielfalt. Wir gestalten Workshops, Meetings oder Gespräche so, dass sich alle Teilnehmenden mit ihrer je eigenen Meinung, Expertise und Erfahrung auseinandersetzen können. Heraus kommen kreative Lösungen, die oft überraschen, anschlussfähig sind und weiterführen. Gleichzeitig entwickelt sich eine Gemeinschaft, in der (Arbeits)-Beziehungen vertrauensvoll und tragfähig werden.

Menschen grundsätzlich zu mögen und das Potenzial von „Ich und Du“ zu sehen oder zumindest zu ahnen ist die Voraussetzung für Existential Hosting

Gabriele Walch
Der Lernweg
In diesem Lernweg begegnen wir uns als Menschen, die einzigartig sind und entdecken miteinander das, was uns im Menschsein verbindet. Wir setzen uns mit relevanten Themen des berufstätigen Menschen auseinander und loten die Quellen der eigenen Motivation aus. Was wir an uns selbst begreifen lernen, können wir in der Führungsarbeit anwenden. Wir erkunden, wie unterschiedlich wir die Realität wahrnehmen, bewerten, entscheiden und handeln. In diesem Prozess verändert sich die innere Klarheit und weiten sich die Möglichkeiten für ein authentisches Umgehen mit den relevanten Fragen. Mit den Erkenntnissen und Erfahrungen können wir nicht nur uns, sondern auch andere Menschen bewusster führen. Wir erfahren, wie (virtuelle) Räume für eine hochwertige Auseinandersetzung gestaltet werden und wie die authentische Kraft von Einzelnen, zur kollektiven Stärkung einer Gruppe beitragen kann.
Ziele
Wir streben Erkenntnisse an, die uns als Menschen und in der Führungsarbeit weiter bringen:
  • Selbsterkenntnis in Bezug auf das was jedem/jeder persönlich wesentlich ist und wie wir dafür auch im beruflichen Kontext dafür einstehen können
  • Wie und wodurch wir dialogische Begegnungen (auch im virtuellen Raum) fördern
  • Worauf es ankommt, damit sich vertrauensvolle Arbeitsbeziehungen entwickeln
  • Wie wir Eigenverantwortung, Engagement und Gemeinschaft fördern können.
Konzeption des Lernweges
  1. Virtuelles Treffen
    Das dialogische Gespräch als Haltung und als Weg. Einander kennenlernen und sich vertraut machen mit der Arbeitsweise. Prinzipien von Existential Hosting. (3h)
  2. Virtuelles Treffen:
    Existenzielle Bedürfnisse und wie sie sich im beruflichen Kontext zeigen. Fühlen, zuhören, sich berühren lassen. (2h15)
  3. Virtuelles Treffen:
    Personale Werte und wie wir sie erkennen. Erkunden des Wesentlichen, Bedeutsamen und Relevanten. Fühlen, spüren, erkennen, Stellung beziehen. (2h15)
  4. Virtuelles Treffen:
    Ich und Du. Die personale Begegnung im dialogischen Gespräch und die Entwicklung von Beziehung. (2h15)
  5. Virtuelles Treffen:
    Konkrete Fallbeispiele für Existential Hosting in Sitzungen, Meetings oder in Gesprächen. (2h15)
  6. Virtuelles Treffen:
    Anwendung von Existential Hosting in eigenen Kontexten. Fallbeispiele, Anliegen, Fragestellungen aus dem Berufsleben der Teilnehmenden. (3h)

Die virtuellen Treffen finden in einem Rhythmus von 3-4 Wochen statt. Individuelle Vorbereitungsaufgaben auf jedes Treffen haben einen Umfang von ca. 1-2 Stunden.

Ein Präsenztag zur Vertiefung der Themen findet  mit im Frühjahr 2021 in Vorarlberg (Viktorsberg oder St. Gerold) oder in Dürnten (Ostschweiz) statt.

Eine Vertiefung zu existenziellen Führungsthemen und „Personales Leadership“ mit Dr. Christoph Kolbe für 2021 ist in Planung.

Theoretischer Hintergrund
Der existenzielle Ansatz achtet die menschlichen Grundbedürfnisse nach Sicherheit, Verbundenheit, Eigensein und das Streben des Menschen nach Sinn. Das methodische Vorgehen entspricht dem personalen Verständnis des Menschseins, das von der grundsätzlichen „Freiheit und Verantwortung“ ausgeht. Dieses sehen wir als Grundlagen und Prinzipien, damit agiles Arbeiten und die Umsetzung New Work im Unternehmenskontext top down gelingen kann.
Der Ansatz von Existential Hosting basiert auf dem Führungskonzept “Personales Leadership” von Christoph Kolbe. Christoph Kolbe und Alfried Längle entwickeln maßgeblich die Logotherapie und Existenzanalyse von Viktor Frankl auch für die Anwendung im beruflichen Kontext weiter. Die Resonanztheorie von Hartmut Rosa und das Verständnis von Organisationsentwicklung im Verständnis des MCV sind ebenfalls Teil des theoretischen Unterbaus dieses Lernwegs.
Teilnehmende
Mit diesem Lernweg sprechen wir Menschen in führenden oder beratenden Rollen an: Führungsverantwortliche, Geschäftsführende, Schlüsselkräfte, Projektleitende, Moderator*innen, Scrum-Master oder People-Manager*innen.

Ihre Bereitschaft, sich auf die virtuelle und persönliche Begegnung mit anderen Menschen und existenziellen (Führungs-)Themen einzulassen ist Voraussetzung für Ihre Teilnahme. Eine verbindliche Zusage zu den Treffen ist Grundlage für einen erfolgreichen Lernweg.

Kosten
Der Lernweg kann nur als Gesamtpaket gebucht werden. Der Preis beträgt Euro 1.590,- (exkl. Mwst.)

Für die virtuellen Treffen berechnen wir Euro 900,- (exkl. Mwst.), für das Präsenztreffen (1 Tag)  Euro 690,- (exkl.Mwst). Die Tagungspauschale des Präsenztages ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Wann

Wo

Kosten

Kursinformationen

Wann 10.02.2021 Beginn: 15:00
10.02.2021 Ende: 18:00
Wo Sechs virtuelle Treffen, ein Präsenztag
Kosten EURO 1590 Euro

Anmeldung

Für weitere Informationen melden Sie sich bei uns. Wir bieten Ihnen gerne eine individuelle Lösung an.