wissen, was bewegt
Als Persönlichkeit reifen

Existenziell führen und beraten

Entwicklungen wie Digitalisierung und Agilisierung stellen Organisationen vor große Aufgaben. Sie fordern von Mitarbeitenden und Führungskräften die Fähigkeit, sich in einem komplexen Geschehen selbst zu organisieren und eigene Lösungen für anstehende Herausforderungen zu finden. Was braucht es dafür?

Persönliche Stellungnahmen, vertrauensvolle Gespräche und sichere Beziehungen sind in der Arbeitswelt nötiger denn je. Dafür braucht es Führungskräfte, die sich ihrer eigenen Motive und Werte bewusst sind, Verantwortung für ihr Handeln übernehmen und ihre Mitarbeitenden als eigenständige Persönlichkeiten wahrnehmen können. Auch Beraterinnen und Berater, die Organisationen durch Veränderungsprozesse begleiten, sollten diese personalen Kompetenzen mitbringen.

In diesem mehrteiligen Lernweg mit Christoph Kolbe und Begleitung von Gabriele Walch, arbeiten wir auf der Basis der Existenzanalyse. Diese geht davon aus, dass jeder Mensch nach einem erfüllten Leben strebt. In unserem Lernweg richten wir den Fokus für das Führen und Beraten von Menschen in Organisationen deshalb auf ein gelingendes Miteinander vor dem Horizont der Sinnfrage.

Was Sie erwartet
Die Teilnehmenden setzen sich mit ihren eigenen Wertvorstellungen und wesentlichen existenziellen Fragen des Lebens auseinander. Es geht um Sicherheit, Beziehung, Selbstsein und Sinn. Denn wer die eigenen Beweggründe kennt, kann auch andere Menschen bewegen. Dafür braucht es eine echte Begegnung mit dem Gegenüber, die dessen Freiheit und Einmaligkeit wertschätzt.

In den vier Modulen werden den Teilnehmenden die Grundlagen existenziellen Denkens, menschlicher Motivationen und gelingender Prozessführung vermittelt. Sie lernen die drei Kernkompetenzen der existenziellen Führung und Beratung kennen und entwickeln sich in ihnen weiter.

Die Wahrnehmungskompetenz

  • Sie üben das Verweilen im Moment und die Zuwendung, um Wesentliches sehen zu lernen.
  • Sie üben die Haltung der Vorurteilslosigkeit und Offenheit als Voraussetzung für Begegnung.
  • Sie richten Ihren Blick weg vom Problem und hin zur Person.
  • Sie lernen das echte Verstehen. Es ist das Erkennen des Anderen aus seinen Beweggründen heraus.

Die Dialogkompetenz

  • Sie entwickeln ein existentielles Verständnis für Ihr Gegenüber.
  • Sie sprechen andere Menschen so an, dass sie als Person und nicht nur als Funktionsträger antworten können.
  • Sie erlernen die Grundregeln des personalen Fragens, das aus echtem Interesse und Wertschätzung geschieht (anfragen statt abfragen).

Die Abstimmkompetenz

  • Sie erlernen die Grundregeln existenzieller Kommunikation.
  • Sie werden sich der Bedeutung der Zustimmung bewusst.
  • Sie trainieren Ihre Dialogkompetenz, um gemeinsam getragene Lösungen zu finden.
  • Sie üben die Vernetzungskompetenz, die sich um Verstehen und Verstandenwerden bemüht.
  • Sie professionalisieren Ihre Haltung personaler Bezogenheit und werden offen für echte Begegnung. Denn in der Begegnung entsteht das Neue.
Module in der konstanten Lerngruppe
Die Teilnehmenden arbeiten in einer konstanten Lerngruppe und profitieren intensiv von den Erfahrungen der anderen. Sie erfahren abwechslungsreiche Lernformen mit Impulsen, Einzel- und Gruppenarbeiten, kontinuierliche Reflexion und konstruktives Feedback.

 

Modul 1 (2,5 Tage): Die Grundlagen des existenziellen Denkens, die Bedeutung des Personseins und der Grundmotivationen, Einführung in das personale Wahrnehmen

Modul 2 (2 Tage): Die Wahrnehmungskompetenz

Modul 3 (2,5 Tage): Die Dialogkompetenz und Einführung in die Abstimmkompetenz

Modul 4 (2 Tage): Die Abstimmkompetenz

Für wen eignet sich dieser Lernweg
Führungskräfte

Viele Führungskräfte wollen ihren Mitarbeitenden als starke, authentische Persönlichkeit gegenüberstehen. Sie wollen Entscheide treffen, die mit ihren persönlichen Werten in Einklang stehen und gleichzeitig ihrer Funktion im Unternehmen gerecht werden. Diese Führungskräfte verstehen sich als Coach, der Teams und Menschen in ihrer Entwicklung begleitet und motiviert. Diese entwicklungsorientierte und dialogische Führung geht davon aus, dass Menschen aus der persönlichen Freiheit Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen.

Beraterinnen und Berater
Für Beraterinnen und Berater, die Veränderungsprozesse begleiten, sind personale Kompetenzen unerlässlich. Sie gestalten Räume, in denen Begegnung und Dialog möglich werden und in denen sich prozesshaft die Abstimmung der beteiligten Menschen ereignen können. Diese Erfahrungen sind unerlässlich für die Zusammenarbeit von Menschen, weil dort ihr Mehrwert entsteht.

Wann

Wo

Kosten

Kursinformationen

Wann 13.05.2019 Beginn: 14:00
15.05.2019 Ende: 17:00
Wo Hotel Gasthof Kreuz
Buchboden
Kosten EURO 5490
Wann 26.06.2019 Beginn: 09:30
27.06.2019 Ende: 17:00
Wo Hotel Gasthof Kreuz
Buchboden
Kosten
Wann 23.09.2019 Beginn: 14:00
25.09.2019 Ende: 17:00
Wo Hotel Gasthof Kreuz
Buchboden
Kosten
Wann 11.11.2019 Beginn: 09:30
12.11.2019 Ende: 17:00
Wo Hotel Gasthof Kreuz
Buchboden
Kosten

Anmeldeformular für: