wissen, was bewegt

Blog

In unserem Blog finden Sie Artikel zu Themen der Organisationsentwicklung, Führung und Leadership, weil sie uns beschäftigen, berühren, bewegen.

Wir erzählen von besonderen Momenten in unseren Seminaren und Lernwegen und berichten von unseren Aktivitäten und Angeboten.

Wir wünschen Ihnen anregende Momente beim Lesen!

 

Organisations-Entwicklung

Wir arbeiten im Verständnis der systemischen Organisationsentwicklung und achten das Bedürfnis des Menschen nach wertschöpfender und sinnstiftender Arbeit ebenso wie die Weiterentwicklung von Strukturen für eine resiliente und anpassungsfähige Kultur.

Wir sind überzeugt, dass das Potenzial von Organisationen sich nur durch das gemeinsame reflektieren von Haltungen und Überzeugungen entfalten kann. Dieses Growth Mindset achtet die relevanten Unterschiede von Mensch und Maschine. Es weiß von der Fähigkeit zur unmittelbaren Resonanz durch das einzigartige Zusammenspiel von Denken, Fühlen und Spüren und sich dessen im Austausch, im Dialog gewahr zu werden.

Unsere Haltung und Prinzipien entwickelten sich aus der Auseinandersetzung mit der Systemtheorie, dem Konstruktivismus, der Existenzanalyse, dem integralen Ansatz und Embodiment.

  1. Organisationen sind soziale, lebende Systeme.
    Organisationsentwicklung verstehen wir als systemisch-evolutionäres Konzept. Es orientiert sich am Existenzgrund (Purpose), integriert konkrete Anliegen, personale und allgemeine Werte von Menschen, von Mitarbeitenden, Führungsverantwortlichen wie auch Kund*innen und Lieferant*innen und adaptiert Veränderungen innerhalb und außerhalb der Organisationen.
  2. Auch einzelne Menschen bewirken wesentliche Veränderungen.
    Menschen ermöglichen Veränderungen, Entwicklungen oder Transformationen in Unternehmen und können andererseits Unternehmen durch Haltung und Mindset in ihrer Weiterentwicklung so begrenzen, dass diese existenziell gefährdet werden.
  3. Organisationen tendieren dazu, in ihrer bestehenden Kultur stabil zu bleiben. 
    Wir arbeiten mit der bestehenden Kultur und suchen phänomenologisch – sichtbare Phänomene in zwischenmenschlichen Begegnungen – nach jenen Beweggründen, die zur Weiterentwicklung der Kultur beitragen können.
  4. Die Menschen im Unternehmen sollen motiviert arbeiten und gesund bleiben können.
    Mitarbeitende und Führungskräfte sollen sich mit innerer Zustimmung engagieren, ihr Potenzial ausschöpfen und sich beteiligen können. Nur so erleben sie ihr Tun als sinnstiftend und auch nachhaltig wertschöpfend tätig sein.