wissen, was bewegt
20. November 2017

Konfliktberatung

Wir unterstützen Teams, dass sie vorhandene Konflikte in einer vertrauensvollen Gesprächsatmosphäre benennen lernen. Wenn das geschehen kann, ist ein wesentlicher Schritt in Richtung von Lösungen schon getan. In der Moderation dieser Workshops ist ein Wechsel zwischen fachlichen Inputs und methodischen Schritten zum Finden von Lösungen oft hilfreich, weil damit Spannungen leichter auszuhalten sind.

Ziel einer Konfliktbegleitung ist es, dass sich die Beteiligten ein jeweils besseres Verständnis für unterschiedliche und oft trennende Perspektiven und störende Verhaltensweisen erarbeiten. Wir achten darauf, dass die Teammitglieder Vereinbarungen treffen können, die sowohl umsetzbar und damit realistisch sind. Für die verbindliche Umsetzung setzen wir auf die Eigenverantwortung der Teammitglieder.

Auch wenn derzeit nur virtuelle Workshops möglich sind, so wollen wir doch auf die begrenzten Möglichkeiten dieser Variante in konfliktären Situationen hinweisen. Hier bedarf es noch einmal mehr einer gründlichen Klärung der Ausgangssituation, um die beste Herangehensweise für eine Konfliktbegleitung zu finden.

Bitte fragen Sie unverbindlich nach einem Beratungsgspräch:  mcv@mcv.at