wissen, was bewegt
Teilnehmerstimmen

Teilnehmerstimmen „Drifting“

Workshop mit Martin Kalungu-Banda

„Das Seminar mit Martin Kalungu-Banda war eine Offenbarung für mich; die Drifts waren schon immer da, aber diese zu erkennen und bewusst abzurufen war eine tolle Erfahrung. Ein klares Bild der Machtquellen, die Menschen tagtäglich im Berufs- und Privatleben anwenden zu erhalten ein weiterer Bonus.

Wie lebe oder erlebe ich mein höchstes Potential, welchen Hebel kann ich ansetzen um bewusst ins Driften zu kommen? Alle diese einfachen und doch komplexen Prozesse zu methodisieren ist eine grenzenlose Erfahrung.

Für mich persönlich waren die 2 ½ Tage MCV Seminar im Vorarlberg eine Investition, welche ich nicht missen möchte. Ich empfehle es allen, die an einer anderen Art, Potential zu entfalten, interessiert sind.“

Judith Rennhard, Swiss Reinsurance Ltd.

„Martin Kalunga-Banda, eine sehr beeindruckende Persönlichkeit, bietet mit Driftology inspirierende und überzeugende Antworten auf die Frage, wie Zugänge zu den „großartigen Möglichkeiten“ (great life opportunities) gelingen können. Und dies auf unterschiedlichen Ebenen: als Person, im Team, als Organisation und in der Gesellschaft. In einer ganz besonderen Atmosphäre, geprägt durch Martin und André und die dort versammelten Menschen, bekam „co-inspiring“ und „co-creating“ eine erweiterte Bedeutung. Und um bei all der Fülle die Orientierung nicht zu verlieren, bot Martin als roten Faden noch eine „Formel“ für tiefgreifenden Wandel an.“

Für mich waren es wunderbare Tage. Ein Dank an Martin und André.

Angelika Gabriel-Ritter, OrgansiationsEntwicklung und Coaching

„Ich durfte beim Workshop mit Martin Kalungu-Banda tiefe Erfahrungen machen, die mich mit meinen Potenzialen und Ressourcen jenseits des faktischen Wissens in Kontakt gebracht haben. Sein „Driftology-Ansatz“ wird duch seinen eigenen Lebensweg eindrücklich bestätigt. Dieser Ansatz dreht viele unserer angestammten Überzeugungen auf den Kopf und es gilt zunächst, sich für eine ganz neue Sichtweise zu öffnen: Könnte es möglich sein, dass weniger Kontrolle und Anstrengung und mehr intuitives Spüren, Loslassen und „Driften“ viel wirksamer und effektiver zum Ziel führen?

Ich richte mich durch eine Intention auf ein Ziel, einen Purpose oder gar eine Vision aus. Und dann spüre ich die „Drifts“, die „Wellenbewegungen“ und nehme die unterstützenden Begegnungen und Situationen wahr, die mir dabei helfen, mein Ziel zu erreichen. Wenn es mir gelingt ganz präsent im Erleben und Spüren zu sein, wenn ich ganz im Hier und Jetzt bin, meinen Körper als „Antenne“ auf die Signale ausrichte, einen klaren Kopf, ein offenes Herz und einen „Bauch ohne Furcht“ in Einklang bringe, dann weiss ich intuitiv, was jetzt gerade zu tun ist, was jetzt „das Richtige“ ist.

Dorothea Derakhchan, Almadera Consulting